archiv

Betkreuz in Quinau

Betkreuz von Květnov erstrahlt in neuem Glanz. EU-Gelder machten Restaurierung möglich. Klein und mittlerweile wieder fein steht das steinerne Betkreuz unter den vier Linden in der dörflichen Idylle von Květnov – einem Ortsteil der Gemeinde Blatno auf der tschechischen Seite des Erzgebirgskamms. Das war nicht immer so. Lange Zeit fristete das barocke Kleindenkmal aus dem Jahr 1737 ein tristes Dasein.

Verfall und Vandalismus hatten den Korpus am Kreuz teilweise bis auf sein metallenes  alterungsgestänge abmagern lassen, bis sich vor ca. einem Jahr das tschechische Denkmalamt im Rahmen des deutsch-tschechischen Projekts „Untersuchung und Dokumentation von Kleindenkmalen im sächsisch-böhmischen Grenzraum“ dieser Sache annahm. Zusammen mit dem Restaurator Radomil Šolc aus dem tschechischen Dubná dokumentierten Mitarbeiter der Universität Ústí nad Labem, die neben der TU Bergakademie Freiberg Partner im Projekt ist, den aktuellen Zustand des Denkmals und recherchierten in Archiven sein einstiges Aussehen.

Getreu der Vorlage aus früherer Zeit wurde das Denkmal in der Werkstatt von Radomil Šolc Schritt für Schritt wieder zu dem, was es einmal gewesen ist: Ein Kleinod böhmischer Denkmalskunst, das in wunderschöner Umgebung zum Verweilen einlädt. Möglich wurde dies durch Fördergelder aus dem EU-Programm Ziel 3/Cíl 3, mittels derer das Projekt seit Juni 2009 finanziell unterstützt wird. Das Projekt, das auf deutscher Seite am Institut für Geotechnik der TU Bergakademie Freiberg angesiedelt ist, läuft noch bis Ende Juli 2012. In den gut drei Jahren Projektlaufzeit wurden nahezu 1000 Kleindenkmale in den Euroregionen Erzgebirge/Krušnohoří, Elbe/Labe und Neiße/ Nisa/Nysa dokumentiert und auf ihren aktuellen Zustand hin untersucht. Die Ergebnisse werden in einer Datenbank mit GIS-Anbindung den Denkmalämtern auf beiden Seiten der Grenze zur Verfügung gestellt. Außerdem sind eine Broschüre und eine Wanderausstellung, beide deutsch-tschechisch, im Entstehen. Die Wanderausstellung wird in den nächsten Monaten auf Reisen gehen. Stationen sollen Universitäten, Museen und andere Institutionen in Sachsen und Tschechien sein.

Quelle:  http://www.euroregion-erzgebirge.de/

DruckenE-Mail

Das Wetter in der Region

Citát pro dnešek!

"Dokud si ústa neosvěžíš hojivou rosou jménem Ježíš, nedotýkej se slov."
Carpe Diem

Das könnte Sie auch interessieren

Květnov
P.Mgr. Miroslav Dvouletý
Římskokatolická farnost
Děkanství Jirkov
Kostelní 55
CZ
431 11 Jirkov
 

Bližší kontaktní informace